Die Kraft des Meisters I Neues Kaleshwar Zentrum im Erzgebirge





Es gibt tolle Neuigkeiten, welche ich gern mit dir teilen möchte:


Ein Meditations- & Heilzentrum für die Meisterlinie Sri Kaleshwars hat sich im Erzgebirge gezeigt. Zu Guru Purnima, dem kraftvollsten Vollmond im Jahr, wurde am 22.07.21 der Notarvertrag unterzeichnet. Wie es dazu kam inklusiver Objektbilder sowie wie du das Projekt unterstützen kannst erfährst du im Anschluss:



DIE GESCHICHTE

Ich habe die Geschichte, soweit möglich in verkürzter Fassung aufgeführt. Es gibt wesentlich mehr “Signaturen” meines spirituellen Meisters und Sadgurus Shirdi Sai Baba in dieser Geschichte, allerdings würde die Länge auf diesem Wege den 'Rahmen sprengen’.


Während einer Meditations- und Kraftreise in Indien in 2018 erhielt ich erstmals von Shirdi Sai Baba den Ausblick auf zukünftigen Ankauf von Land. Obwohl ich ursprünglich nie eigenes Land zur Realisierung eines Kraft- und Heilplatz haben wollte, sondern mir vorstellen konnte, andere hierbei zu unterstützen, musste ich nun umdenken. Ich stellte ich mich darauf ein und schloss einen 'Deal' mit Shirdi Baba.


So begegnete ich 2019 erstmals einem möglichen Meditationszentrum und lernte so das 1x1 eines solch Immobilienkaufs sowie notwendige Voraussetzungen. Das großartige Ergebnis dabei war, dass die Bank grundsätzlich das Konzept eines Meditations- und Heilzentrums gerne unterstützte und finanzieren wollte. Die Zeit war aber noch nicht reif. So entschied ich mich zusammen mit mir lieb gewonnenen Weggefährten nach einem Platz Ausschau zu halten, der die Bedingungen für ein Seelen-Hospital (nähere Erklärung hierzu weiter unten) erfüllen sollte. So vergingen viele Monate.


Im Mai dieses Jahres erfuhr ich, dass es bei meinen Weggefährten zu überraschenden Veränderungen kam, welche das Projekt zunächst auf ‘Eis legten'. So stellte ich mich darauf ein, bis auf Weiteres in der Chemnitz zu leben und zu arbeiten. Offensichtlich schien das der gewollte Zustand zu sein. Ich gab mich dem Gegenwärtigen vollkommen hin. So begann ich mich häuslicher einzurichten. Gerade als ich den unterzeichneten Kaufvertrag für meine neue Wohnungseinrichtung per E Mail versendete, landete eine Immobilienanzeige in meinem E-Mail-Postfach.


Ich hatte schon seit einigen Wochen nicht mehr aktiv nach Immobilienangeboten geschaut, aber dieses Objekt zog sehr meine Aufmerksamkeit. Im Text überlas ich nur das Wort Meditationszentrum und meine Aufmerksamkeit erweitere sich schlagartig auf 200 %. Gleich recherchierte ich und entdeckte im Internet eine Präsentation zu diesem Haus. Mir stand der Mund förmlich offen, als ich Shirdi Sai Baba in dieser Präsentation fand. ‘Das gibt es doch gar nicht!’, dachte ich. Zeitgleich prüfte ich den Standort und das Vaastu, die Raumlehre wie man im Einklang mit den 5 Elementen lebt. Den nächsten Morgen rief ich sofort die Eigentümerin an. Sie war gleichermaßen von meiner kurzen Vorstellung überwältige und lud mich sofort auf eine Besichtigung vor Ort ein.


Dort angekommen unterhielten wir uns bis zum späten Nachmittag. Wir tauschten uns angeregt über unsere Erfahrungen mit unseren Meistern aus. Sie erzählten, dass ihr Meister in 2014 drei Tage auf diesem Platz war und diesen kraftvoll initiierte. Auch habe er einen Talk (auf Hindi!) für die Bewohner des Dorfes gegeben. Was das wohl für ein exotischer Anblick für die Erzgebirgler gewesen sein musste. Erneut ertappte ich mich dabei: ‘Das gibt es doch gar nicht!' Weiter teilten Sie mit mir, das Shirdi Sai Baba auch zeitweise durch ihren Meister spricht. Auch habe er in 2018 auf Einladung des Shirdi Sansthan, einen Mahashibir in Shirdi veranstaltet.


Im Anschluss zeigten Sie mir dann das komplette Anwesen. Ich war berührt von der Herzlichkeit und Liebe, die an diesem Platz zu spüren war. Auf die Frage, warum Sie das Grundstück verkaufen, kam der Impuls bei beiden eine Woche vorher. Diesem Impuls seinen sie bedingungslos gefolgt. Er drängte sich eines Abends förmlich so sehr auf, dass der Ehemann sich genötigt sah, schnell ein paar Daten in das Internet zu stellen. ‚Es wird heute Abend noch eine Person reinschauen‘ waren die Gedanken in seinem Kopf. Diese Person war ich.


Die Entscheidung, das Haus zu kaufen viel nach Durchleben einiger innerer Ängste eine Woche später. Ich frage kritische Stimmen in meinem Umfeld, klärte das Vaastu, machte ein Strategiegespräch mit dem Steuerbüro, stellte einen Finanzierungsantrag bei der Bank. Überall gab es fortlaufend ‘grünes Licht’. Einfach keine Störungen, keine Hindernisse - wie bei einer Laufbahn am Flughafen, 1000% Rückenwind.


Ich hatte mir ehrlich gesagt einen Ankauf und Etablierung eines Zentrums immer schwerfälliger vorgestellt und mit folgenden Glaubenssätzen hinterlegt. Einigen unter euch werden diese eventuell bekannt vorkommen:

  1. Es muss sich unter mehrere Kaufinteressenten behauptet werden und

  2. Es muss intensiv investiert werden, um das Objekt nach den Grundsätzen des Vaastus (in Deutschland!) zu gestalten, idealerweise nur ein Grundstück um tatsächlich nach Vaastu bauen zu können und,

  3. Es muss intensiv investiert werden, um das Objekt auf die geplante Nutzung umzugestalten und,

  4. Es muss mehrere Jahre Energiearbeit an diesem Platz betrieben werden, um wirklich kraftvoll arbeiten zu können.

Dieses plötzlich aus dem Nichts auftauchende Objekt vernichtete diese Glaubenssätze mit einem Schlag in der Tiefe und öffnete mein Herz noch weiter für die Präsenz meines geliebten Shirdi Baba. Er war einfach 1000 Schritte voraus. Durch seine Kraft, Swami (Sri Kaleshwar) und die Gnade der Göttlichen Mutter war dieses Wunder möglich.


 

MEIN GRÖßTES WUNDER


Obwohl ich viele tiefe Erfahrungen mit Baba und Sri Kaleshwar gemacht, Wunder erfahren habe, war diese Geschichte das bisher beeindruckendste Wunder und für mich Beweis seiner unermesslichen Kapazität und Seelenkraft. ER ist wirklich der Mann der Wunder, der in deinem Leben hier und jetzt alles verändern kann. Er kann, wenn er will, heute alles verändern. Daran besteht für mich auf allen Ebenen meines Seins, kein einziger Zweifel mehr. Er kann jedes Problem lösen, jetzt.


In tiefer Dankbarkeit und Liebe verneige ich mich vor ihm. Möge dieser neue Platz und Meditationszentrum die Seelen, die an diesen Platz kommen, reich beschenken. Mögen sie dem Göttlichen mit ihren eigenen Augen begegnen und bedingungslose Liebe erfahren.

Dieses Wunder ich für mich Beweis der Kraft des Meisters, der Meisterlinie und Essenz der gesamten Geschichte



 

WARUM EIN HEIL - UND MEDITATIONSZENTRUM?


Der Wunsch und Mission meines spirituellen Meisters Sri Kaleshwars war es u. a. das es mindestens in jeder Stadt 50 kraftvolle Heiler gibt und darüber hinaus sogenannten Seelen-Krankenhäuser gegen Depression und gebrochenen Herzen.


Dieser Platz soll ein Pfeiler dieser Mission sein und weiterhin für alle Menschen offen sein, die ihr verborgenes Seelenpotential kraftvoll entwickeln sowie tief sitzenden Blockaden wie z. Bsp. ein gebrochenes Herz, Depressionen, innere Leere heilen möchten.


Insbesondere soll es ein Platz werden, an denen die heiligen Meditationstechnologien aus den Palmblattmansukripten, -so wie sie Sri Kaleshwar lehrte, weitergegeben, initiiert und praktiziert werden. Darüber hinaus soll dieser Platz Raum und die Ruhe zu intensiven Meditationspraxis bieten.


Das Meditationszentrum liegt in Sachsen, im Herzen vom Erzgebirge in Voigtsdorf inmitten von Wäldern und Wiesen. Auf dem Grundstück gibt es einen romantischen Wildbach. Es ist mit einer ehemaligen Schreinerwerkstatt bebaut, welches seit 2008 als Meditationszentrum und Atelier genutzt wurde. Darüber hinaus verfügt es über ein Wohngebäude mit mehreren Zimmern. Auf dem Grundstück befindet sich ein Bienenhaus (Holzblockhaus), eine Sommer-Außenküche und Scheune mit heiliger Feuerstelle.


Ein herzliches Dankeschön an die bisherigen Eigentümer und Gemeinschaft, die diesen Platz mit viel Liebe und Hingabe zum Erblühen gebracht haben. Die Türen werden für sie immer offen stehen.


 

EINE LIEBE BITTE AN DICH


Du möchtest dieses Projekt von Herzen unterstützen? Ich freue mich über jede Unterstützung, sei es mit deiner Arbeitskraft oder auf finanzieller Ebene.


Es wird in den nächsten Wochen (ab September) einiges an Renovierungsarbeit wie zum Beispiel Maler- und Tapezierarbeiten, Bodenbelagsarbeiten, Maurerarbeiten, Elektrik, Tischlerarbeiten, Arbeit an den Außenanlagen, Tempelgestaltung sowie Entsorgung anfallen. Ebenso ist der Kauf von Inventar wie zum Beispiel Matratzen, Tisch, Stühle etc. vorgesehen.

Wenn du dieses Projekt entweder tatkräftig oder finanziell unterstützen möchtest, dann melde dich via info@kraftreisen.org mit deinen Kontaktdaten sowie deinem Wunsch zur Unterstützung. Ich sende dir dann weitere Details oder Informationen zu den geplanten Renovierungsarbeiten. Ich freue mich über jede Unterstützung von ganzem Herzen.


Ich halte dich über weitere Neuigkeiten selbstverständlich auf dem Laufenden und freue mich vor allem auf unsere erste Begegnung vor Ort.


Ich freue mich auf dein Feedback!


Deine Tara






277 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen